Datenschutzerklärung

Herzlich willkommen auf den Webseiten der Zürich School of Management. Wir sind eine Institution der IMCE Group AG (nachfolgend IMCE). Für uns ist der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr wichtig. Diese Datenschutzerklärung informiert Sie darüber, welche Rechte Sie haben und wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen.

1. Informationen über uns

Wir sind die Zürich School of Management ZSoM, Teil der IMCE Group AG mit Sitz in 8700 Küsnacht, Zürich, Schweiz. Seit 1985 gehören wir zu den führenden Anbietern von Management Aus- und Weiterbildung sowie Management Consulting. Wir sind Teil der St.Gallen Group of Business Schools und international vernetzt mit anderen Business Schools und Institutionen unserer Gruppe.

Die IMCE betreibt diverse Webseiten, die alle unter diese Datenschutzerklärung fallen. Siehe dazu das Impressum der jeweiligen Webseiten.

Sie erreichen uns unter folgender E-Mail: info(at)imce-group.com

Bei IMCE gibt es eine verantwortliche Stelle, die dafür zuständig ist, Ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Bei Fragen zur Verarbeitung, zu Ihren Rechten oder zur Datenschutzerklärung wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten Michael Rabbat, der Sie gerne unterstützen wird. Sie erreichen ihn unter mrabbat(at)imce-group.com

2. Das Erheben und Verarbeiten von Daten beim Besuch unserer Webseiten

Welche Daten werden beim Besuch unserer Webseiten erhoben, wie, auf welcher Rechtsgrundlage und zu welchen Zwecken werden sie verarbeitet und welche Möglichkeiten haben Sie, diese Erfassung und Verarbeitung nach Ihren Vorstellungen zu steuern und zu löschen?

Log-Files – erfasste Daten

Daten, die erfasst werden
Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, dann übermittelt Ihr Browser automatisch die nachfolgenden Daten:

  • Ihre IP-Adresse
  • Die Webseite, von der aus Sie zu uns kommen,
  • Die Webseiten, die Sie über unsere Seite aufrufen
  • Die Seiten, die Sie anklicken
  • Die Uhrzeit des Seitenaufrufs
  • Der Name Ihres Internet Service Providers
  • Ihr Browsertyp und dessen Version
  • Das Betriebssystem Ihres Endgeräts
  • Das Datum und die Dauer des Besuches.

Zwecke der Verarbeitung von Daten

Um unsere Webseite an Ihren Rechner ausliefern und um die Funktionen der Webseite leisten zu können, braucht es eine vorübergehende Speicherung der oben genannten Daten. Dank dieser erhalten wir auch statistische Informationen darüber, wie unsere Webseiten durch die Besucher genutzt werden. Wir erfassen dabei Daten, um unsere informationstechnischen Systeme sichern zu können sowie unzulässige Zugriffe oder missbräuchliche Nutzung rückverfolgen zu können.

DSGVO als Rechtsgrundlage

Diese Daten werden von uns vorübergehend auf Basis berechtigter Interessen gemäss Art. 6 Abs. 1 f DSGVO gespeichert. Dieses berechtigte Interesse besteht darin, die oben beschriebenen Zwecke zu erreichen.

Dauer und Steuerungsoptionen der Datenspeicherung

Werden die Daten für die Zweckerreichung nicht mehr benötigt, so werden sie gelöscht. Logfiles werden spätestens nach 90 Tagen gelöscht.

3. Cookies und Targeting-Technologien

Daten, die erfasst werden

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgeräte abgelegt werden. Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, werden solche Cookies gesetzt. Normalerweise enthalten diese eine Abfolge an Zeichen, die cookieID. Mit dieser cookieID kann Ihr Browser bei einem erneuten Aufruf unserer Webseiten durch uns identifiziert werden.

Zusätzlich nutzen wir Tags. Tags sind kleine Code-Elemente. Sie ermöglichen es uns, das Verhalten unserer Nutzer (User) zu messen und damit den Erfolg von Werbemassnahmen feststellen zu können.

Für die Erfassung unterschiedlicher Daten und deren pseudonymisierte Verarbeitung werden unterschiedliche Cookies und Tags gesetzt. Wir setzen eigene Cookies sowie Cookies von anderen Anbietern (Dritteanbietercookies).

Zwecke der Verarbeitung von Daten

Die von uns gesetzten Cookies werden zu Zwecken der Datenverarbeitung wie folgt gesetzt:

Technisch notwendige Cookies: Diese braucht es, um die technischen Funktionen der Webseite zu bieten.

Funktionalitätscookies: Sie dienen dazu, die Bedienbarkeit unserer Webseiten benutzerfreundlicher zu gestalten und bestimmte Funktionalitäten zu gewährleisten, z.B. Speicherung Ihrer Anmeldedaten.

Analysecookies und Tags: Diese ermöglichen es uns, Auswertungen zu erstellen und so die Qualität unserer Webseiten und der kundenbedürfnis-konformen Inhalte zu verbessern.

Werbecookies und Retargeting-Technologien: Dank diesen können wir Ihnen genau jene Angebote und Wissensbausteine anbieten, die Ihrem Bedürfnisprofil resp. Suchverhalten entsprechen. Dazu gehört auch, dass wir unsere Webseiten für Sie bedürfniskonform verändern und Sie auf unterschiedlichen Webseiten mit jener personalisierter Werbung ansprechen, die Ihrem vermuteten Bedarf entspricht.

DSGVO als Rechtsgrundlage

Technisch notwendige Cookies und Funktionalitätscookies setzen wir auf Grundlage berechtigter Interessen ein (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO), wobei unser berechtigtes Interesse im Funktionieren unserer Webseiten und deren optimale Bedienbarkeit begründet ist.

Analysecookies und Werbecookies sowie Tags und Retargeting-Technologien verwenden wir auf der Basis berechtigter Interessen ein (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO, Erwägungsgrund 47). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, unsere Webseiten optimal auf die Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden auszurichten.

Dauer und Steuerungsoptionen der Datenspeicherung

Einige der von uns verwendeten Cookies, Session Cookies genannt, werden nach dem Schließen des Browsers automatisch gelöscht. Wir verwenden auch Cookies, die dauerhaft auf Ihrem Endgerät verbleiben, so dass wir Ihren Browser und wiedererkennen können (Persistente Cookies).

Sofern Sie dies wünschen, können Sie in Ihrem Browser Cookies löschen, das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren oder bestimmte Cookies nur selektiv zulassen. Dies kann allerdings die Funktionalität unserer Webseiten einschränken.

4. Eingesetzte Cookie- und Trackingtechnologien von Google

Erhobene Daten Google Analytics

Google Analytics ist ein Webanalysedienst der Google Inc., Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Wir nutzen diesen auf unseren Webseiten. Google Analytics setzt Cookies auf Ihrem Endgerät. Diese ermöglichen es uns, Ihre Nutzung unserer Webseiten auszuwerten. Zu diesem Zweck erfasst Google Daten, die es erlauben, Ihren Browser eindeutig zu identifizieren und gibt Informationen darüber, wann und wie häufig Sie unsere Webseiten aufgerufen haben, wie Ihre Verweildauer war und welche Klicks und Aktionen Sie mit unseren Webseiten vorgenommen haben (mehr dazu hier [http://www.google.de/policies/technologies/types/]).

Die Nutzung von Google Analytics geschieht durch uns unter Einbezug des Code “get._anonymizeIP();”, Dies erlaubt es dass Google, Ihre IP-Adresse innerhalb der EU und des europäischen Wirtschaftsraum zu kürzen, um daraus eine anonymisierte Auswertung zu machen. Dennoch kann es sein, dass die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen, dann erst in den USA gekürzt, mit anderen Daten durch Google vermischt und in den USA gespeichert wird. Um datenschutzrechtliche Standards einzuhalten, unterzieht sich Google einer Zertifizierung unter dem EU-US Privacy Shield. Google übermittelt Daten an Dritte, wenn eine Zustimmung dazu gegeben wurde, dies aus rechtlichen Gründen notwendig ist oder Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Google Remarketing und Double Click

Wir nutzen Google Remarketing und Google Double Click. Die dabei gesetzten Cookies ermöglichen Auswertungen über die Art und Weise wie Sie unsere Webseiten nutzen. Sie ermöglichen es, Ihren Browser dann wieder zu erkennen, wenn Sie Seiten, die zum Google Werbenetzwerk gehören, erneut aufrufen. Google erkennt dabei im Rahmen des Google Analytics Tracking Code, welche Webseiten Sie besucht und welche Werbung Sie angeklickt haben und stellt uns Auswertungen dazu zur Verfügung.

Google AdWords Conversion Tracking

Wir nutzen auch Google AdWords Conversion Tracking. Dabei werden Cookies gesetzt, die es uns ermöglichen, zu sehen, was passiert, nachdem Sie mit einer Werbeanzeige interagiert haben.

Google Tag Manager

Der Google Tag Manager hilft uns beim Setzen und Verwalten von Tags.

Google reCAPTCHA: Um den Zugriff von Bots und Robotern auf unsere Webseiten einschränken zu können, verwenden wir bei diversen Formularen den Dienst reCAPTCHA von Google. Google erfasst dazu Daten, um festzustellen, ob ein Mensch oder eine Maschine auf unsere Webseiten zugreift. Dazu gehören Ihre IP-Adresse, , die in Ihrem Browser eingestellte Sprache, der User-Agent des Browsers und installierte Browser Plug-Ins.

Zwecke der Verarbeitung von Daten

Google Analytics: Google nutzt in unserem Auftrag die über Google Analytics erhobenen Daten, wertet die Nutzung unserer Webseiten aus, stellt uns Reports über die Aktivitäten der User auf unseren Webseiten zur Verfügung und anderes mehr.

Google Remarketing und Double Click: Diese Technologie verwenden wir, um Ihr Interesse an unseren Angeboten dadurch zu erkennen, dass Sie zuvor auf Webseiten mit ähnlichem Leistungsangebot ‘gesurft’ haben. Daraus entstehen Werbeangebote von uns an Sie auf unterschiedlichen Webseiten.

Google AdWords Conversion Tracking: Diese Technologie verwenden wir, um unsere Angebote an Sie bedürfnisgerecht zu verbessern.

Google Tag Manager: Mit diesem Dienst erstellen wir Tags auf unserer Webseite zu erstellen und nutzen und verwalten deren Erkenntnisse.

Google reCAPTCHA: Mit diesem Dienst schützen wir unsere technischen Systeme vor Überflutung durch Roboter-indizierte Nutzung.

YouTube: Wir nutzen YouTube, um Videos zu unserem Angebot auf unseren Webseiten zu integrieren.

DSGVO als Rechtsgrundlage

Die beschriebenen Google Produkte setzen wir auf Grundlage berechtigter Interessen ein ((Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Unsere berechtigten Interessen liegen darin, Ihr Bedürfnis optimal zu erkennen und Ihnen genau die passenden Angebote näherbringen zu können.

Google reCAPTCHA setzen wir auf Grundlage berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO) ein. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, unsere technischen Systeme vor Roboterangriffen zu schützen und keine Überflutung durch Spams zu erleiden.

Dauer und Steuerungsoptionen der Datenspeicherung

Über Google-Funktionen gespeicherte Daten werden gespeichert und in regelmässigen Abständen gelöscht. Durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser können Sie die Speicherung der Cookies unterbinden.

Wenn Sie unter dem Link [https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de] verfügbare Browser Add-On herunterladen und installieren, können Sie das Sammeln und Verarbeiten von Daten durch Google verhindern.

Google Dynamic Remarketing und Double Click sowie Google AdWords Conversion Tracking: Sie können der Speicherung der Cookies und der damit verbundenen Datenverarbeitung widersprechen, in dem Sie über Ihre Werbeeinstellungen [http://www.google.com/ads/preferences/html/opt-out.html] personalisierte Werbung deaktivieren. Die Verwendung von Cookies durch Drittanbieter können Sie über die Deaktivierungswebseite der Netzwerkwerbeinitiative [http://optout.networkadvertising.org/#/] deaktivieren. DoubleClick-Cookies können Sie alternativ durch die Installation eines Browser-Plug-Ins [https://www.google.com/settings/u/0/ads/plugin?hl=de] deaktivieren. Hierdurch kann die Funktionalität unserer Webseiten aber eingeschränkt sein. Weitere Informationen finden Sie in der Google Datenschutzerklärung. [LINK: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/].

5. Microsoft

Daten, die erfasst werden

Bing Universal Event Tracking: Bing Universal Event Tracking („UET“) ist eine Dienst der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA („Microsoft“). Wir nutzen diesen, um über Werbeanzeigen bei Bing Ads auf unsere Webseiten kommen. Dabei, wird auf Ihrem Computer ein Cookie gesetzt. Ein auf unseren Webseiten eingebauter UET-Tag (Code) erlaubt es, pseudonymisierte Daten über die Nutzung der Website zu speichern. Damit können wir aufzeigen, welche Aktionen Sie nach einem Klick auf eine Werbeanzeige bei Bing Ads auf unseren Webseiten durchführen. Zusätzlich kann Microsoft durch so genanntes Cross-Device-Tracking Ihr Nutzungsverhalten verfolgen, und zwar über unterschiedliche Ihrer Endgeräte. Die daraus gezogenen Informationen werden an einen Server von Microsoft in den USA übertragen. Microsoft ist nach dem EU-US Privacy Shield zertifiziert.

Bing Webmaster Tools: Die Bing Webmaster Tools von Microsoft speichern Cookies und sog. Beacons auf Ihrem Computer. Mit Hilfe dieser unsichbaren Grafiken kann registriert werden, ob eine Webseite aufgerufen wurde oder nicht.

Zwecke der Verarbeitung von Daten:

Bing Universal Event Tracking: Dank UET können wir Ihre Aktivitäten auf unseren Webseiten nachverfolgen, sofern wenn Sie über Anzeigen von Bing Ads auf unsere Webseiten gekommen sind. Dies erlaubt es uns, unser Angebot kontinuierlich an die Bedürfnisse der Nutzer anzupassen und, dank Cross-Device-Tracking, personalisierte Werbung einzuschalten.

Bing Webmaster Tools: Mit diesem Toole stellt Microsoft seine Bing-Dienste zur Verfügung und ermöglicht es, und Suchergebnisse optimieren.

Rechtsgrundlage:

Die Bing Tracking Tools setzen wir ein, wenn Sie Ihre Einwilligung gegeben haben. Ihre Einwilligung holen wir ein beim Aufruf jener Webseiten, die das Bing Tracking Tool einsetzen, und zwar über das Cookiebanner am unteren Rand der betreffenden Webseiten.

Dauer und Steuerungsoptionen der Datenspeicherung

Microsoft speichert diese Daten maximal 180 Tage lang. Sie können die Erfassung und Verarbeitung der Daten verhindern, indem Sie das Setzen von Cookies deaktivieren, und zwar unter dem Link [http://choice.microsoft.com/de-de/opt-out] . Dies kann allerdings die Funktionalität unserer Webseiten beeinträchtigen. Weitere Informationen zu den Analysediensten von Bing Bing Ads[https://help.bingads.microsoft.com/#apex/3/de/53056/2 ]. Nähere Informationen zum Datenschutz bei Microsoft und Bing: Datenschutzbestimmungen von Microsoft [https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement].

6. Social Plugins

Erhobene Daten:

Folgende Social Plugins der sozialen Netzwerke werden durch uns genutzt:

Facebook, von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA (“Facebook”)

Twitter, von der Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA (Twitter“)

Wenn Sie eine Webseite aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern des jeweiligen sozialen Netzwerks auf. Durch diese Einbindung erhält das soziale Netzwerk Daten dazu, welche Webseite Sie aufgerufen haben, auch wenn Sie kein Nutzerprofil besitzen oder gerade nicht eingeloggt sind. Wenn Sie eingeloggt sind, kann Facebook den Besuch Ihrem Facebook-Konto zuordnen. Wenn sie mit den Plugins interagieren, wird die entsprechende Information an das soziale Netzwerk übermittelt und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird in verkürzter Form gespeichert. Die ermittelten Daten werden von Ihrem Browser direkt an einen Server des sozialen Netzwerks in die USA übermittelt und dort gespeichert.

Zwecke der Datenverarbeitung:

Die Social Plugins ermöglichen es Ihnen, Inhalte der Webseiten in sozialen Netzwerken zu teilen.

Rechtsgrundlage:

Social Plugins setzen wir ein, wenn Sie darin eingewilligt haben. Wir holen Ihre Einwilligung beim Aufruf unserer Webseiten über das Cookiebanner am unteren Rand der Webseiten ein.

Speicherdauer und Steuerungsoptionen:

Sie können die Erfassung und Verarbeitung von Daten durch die sozialen Netzwerke durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser verhindern.

Wenn Sie nicht möchten, dass die sozialen Netzwerke die über unsere Webseiten gesammelten Daten unmittelbar Ihrem Nutzerprofil zuordnen, müssen Sie sich vor dem Besuch unserer Webseiten ausloggen. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook [https://www.facebook.com/about/privacy], Twitter [https://twitter.com/privacy].

7. Datenerfassung bei Kontakt, Anfrage, Bestellung, Account eröffnen

Welche Daten werden erhoben wenn Sie eine oder mehrere der folgenden Handlungen tätigen und wie gehen wir damit um?

A: mit uns in Kontakt treten
B: Online Produkt kaufen, Bestellung abgeben
D. Account eröffnen

Daten, die erfasst werden

Daten, die Sie uns mitteilen und die von Ihrem Browser auf unseren Server übertragen werden, indem Sie ein Kontaktformular nutzen, eine Projektanfrage zustellen oder via E-Mail mit uns in Kontakt treten, werden von uns erfasst. Dazu gehören Ihre Kontaktdaten, Ihr Personalien wie Name und Vorname, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Wünsche und Motive für die Kontaktnahme.

Zwecke der Verarbeitung von Daten:

Unsere eigene Kunden-Administration oder allenfalls auch extern beauftragte Dienstleister erfassen diese Informationen, um Ihre Anfragen optimal bearbeiten zu können.

DSGVO als Rechtsgrundlage:

Die Erfassung dieser Daten erfolgt im Rahmen der von der Erstellung von Angeboten, Offerten, Vor-Offerten und Informationen im Rahmen der Datenschutzverordnung (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

Speicherdauer:

Die zeitliche Dauer der Speicherung Ihrer Daten wird dem konkreten Verarbeitungszweck, einer allfälligen Gewährleistung oder der Einhaltung gesetzlich vorgegebener Aufbewahrungsfristen angepasst.

8. Datenerfassung bei Newsletter, Spiel, Selbsttest, Seminaranmeldung

Daten, die erfasst werden

Wenn Sie bei uns einen newsletter bestellen oder ein Spiel oder einen Selbsttest durchlaufen, dann erfassen wir die von Ihnen uns mitgeteilten Daten. Dazu gehören z.B. ihr Name und ihre E-Mail-Adresse.

Je nach Programmierung unserer Spiele und Selbsttests nutzen diese Tracking-Technologien, die dazu dienen, Daten zur Öffnung von E-Mails zu erheben und zu erkennen, auf welche Links Sie klicken.

Zwecke der Verarbeitung von Daten

Wir verarbeiten diese Daten, damit wir Ihnen den Newsletter zusenden können oder Ihnen Zugang zu einem Online-Spiel oder Online-Selbsttest eröffnen können.

Dabei nutzen wir auch Daten, die uns zeigen, welche Themen für Sie besonders interessant sind. Unter Zuhilfenahme dieser Informationen senden wir Ihnen dann E-Mails, verbessern dabei die Qualität unserer Leistungen und kombinieren diese teilweise auch mit Tracking- oder Profiling-Erkenntnissen.

Rechtsgrundlage:

Wenn Sie sich für einen unserer Newsletter, für eines unserer Spiele oder einen unserer Online-Selbsttests angemeldet haben, dann verarbeiten wir Ihre Daten. Mit Ihrer Einwilligung informieren wir Sie dann per E-Mail über jene Themen, für die Sie sich besonders interessieren. Dabei arbeiten wir nach dem Double-Opt-In-Prinzip. Wenn Sie also auf unserer Webseite einen Newsletter, ein Spiel oder einen Selbsttest bestellen, dann erhalten Sie von uns eine Mail mit einer Bestätigung und einem Klick zur Anmeldung. Erst wenn Sie auf diesen Link klicken, sind Sie mit Ihren Daten auf unserer Newsletter-Liste gespeichert.

Nach der Registrierung für einen Themen-Newsletter, ein Spiel oder einen Selbsttest verarbeiten wir Ihre Daten mit Ihrer Einwilligung, um Sie per elektronischer Post über die ausgewählten Themen zu informieren und auch werblich anzusprechen. Wir arbeiten hierbei nach dem Double-Opt-In Prinzip, d.h. wenn Sie auf unserer Webseite einen Themen-Newsletter bestellen, lassen wir Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Anmeldelink zukommen. Erst wenn Sie auf diesen Link klicken, sind Sie auf unserer Newsletter-Liste.

Erhalten wir Ihre E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit dem Verkauf eines Produkts (z.B. einer Anmeldung zu einem unserer Seminare), so nutzen wir diese, um Ihnen auf Grundlage berechtigter Interessen (Art. 6 f DSGVO) Informationen über ähnlichen Dienstleistungen und Produkte zuzustellen. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, Sie dann direkt mit Werbeangeboten anzusprechen.

Dauer der Datenspeicherung

Ihre Daten speichern wir so lange, wie wir sie für den konkreten Verarbeitungszweck benötigen.

9. Datenerfassung im Rahmen der Seminarbeurteilung

Daten, die erfasst werden

Im Rahmen einer ‘Seminarbeurteilung’ bitten wir unsere Teilnehmende am letzten Tag einer Veranstaltung um eine umfassende Beurteilung: Bewertet werden unter anderem die Zufriedenheit mit der Veranstaltung insgesamt, die einzelnen Dozentinnen und Dozenten, die Leistung des Hotelpartners, die Zufriedenheit mit dem Veranstaltungsort. Neben Noten können auch qualitative Aussagen gemacht werden. Diese Eingaben der Teilnehmenden in unser elektronisches Kundenzufriedenheits-Auswertungssystem KUZU werden von uns gespeichert und in unterschiedlicher Form, unter Verwendung von Namen, Vornamen und Firma der Teilnehmenden, ausgewertet. Die Auswertung und Erkenntnisse daraus geben wir anschliessend an die einzelnen Leistungserbringer weiter, so dass diese Ihre Leistung aus Kundensicht kennen und sich einem kontinuierlichen Verbesserungs-Prozess unterziehen können.

Zweck der Verarbeitung der Daten

Wir verarbeiten und speichern diese Daten, um Auswertungen zu Qualität und Kundenzufriedenheit, aber auch Kundenwünschen über einen längeren Zeitpunkt tätigen zu können. Dabei nutzen wir auch Daten, die uns zeigen, welche Themen für Sie besonders interessant sind. Unter Zuhilfenahme dieser Informationen senden wir unseren Kunden und ihren Arbeitgebern dann E-Mails, bieten Ihnen auch im persönlichen Gespräch neues Wissen und Management Instrumente an und informieren sie über neue Entwicklungen und Angebote. Wir verbessern dabei die Qualität unserer Leistungen und kombinieren diese teilweise auch mit Tracking- oder Profiling-Erkenntnissen.

DSGVO als Rechtsgrundlage

Die beschriebenen Google Produkte setzen wir auf Grundlage berechtigter Interessen ein ((Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Unsere berechtigten Interessen liegen darin, Ihr Bedürfnis optimal zu erkennen und Ihnen genau die passenden Angebote näherbringen zu können.

10. Ihre Rechte – und wie Sie diese wahrnehmen können

A. Widerruf Ihrer Einwilligung

Einwilligungen, die Sie uns gegeben haben bezogen auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, können Sie widerrufen. Der Widerruf gilt für die Zukunft, hat aber keine Auswirkung auf die auch ohne Ihre Einwilligung erfolgte Datenverarbeitung, die bis zum Verarbeiten Ihres Widerrufs erfolgt ist, sofern dafür ein gesetzlicher Erlaubnisgrund gegeben ist.

B. Zusätzliche Rechte der Betroffenen

Gemäss Artikel 15 bis 21 und 77 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) stehen den Betroffenen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen nachstehende Rechte zu:

Auskunft:

Sie haben das Recht, von uns zu jedem Zeitpunkt Auskunft darüber zu bekommen, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir in welcher Art und Weise verarbeiten, wobei Sie eine Kopie jener Daten verlangen können, die wir von Ihnen personenbezogen speichern, gemäss Art. 15 DSGVO.

Berichtigung:

Speichern wir unrichtige personenbezogene Daten von Ihnen, so können Sie eine Berichtigung und/oder Vervollständigung dieser personenbezogenen Daten gemäss Art. 16 DSGVO verlangen.

Löschung:

Einige Ihrer personenbezogenen Daten sind von der Löschung ausgenommen, da wir sie für den normalen Geschäftsbetrieb im Zusammenhang mit Ihren Seminaranmeldungen, der Beanspruchung unserer Leistungen im Zeitablauf zur Durchführung und Abwicklung von Verträgen, im Zusammenhang mit Rechtsansprüchen oder für gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten gemäss Art. 17 DSGVO benötigen.

Einschränkung der Verarbeitung:

Gemäss Art. 18 DSGVO können Sie unter bestimmten Voraussetzungen eine stark eingeschränkte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, z.B. wenn die Verarbeitung gegen gültiges Recht verstösst, wenn Sie Widerspruch eingelegt haben, wenn die Daten aus Ihrer Sicht unrichtig sind.

Widerspruch gegen die Datenverarbeitung:

Der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Direktwerbezwecken können Sie jederzeit widersprechen. Liegen besondere Gründe vor, so können Sie auch jenen Datenverarbeitungen widersprechen, die auf Grundlage eines berechtigten Interesses passieren. Siehe Art. 21 DSGVO.

Datenübertragbarkeit:

Gemäss Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, die uns zur Verfügung gestellten Daten, welche wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Erfüllung von Verträgen und unserer Leistungspflicht verarbeiten, in einem üblichen, maschinenlesbaren technisch machbaren Standard-Format zu bekommen und eine direkte Übermittlung dieser Daten an Dritte zu verlangen.

11. Erreichbarkeit, Kontakt

Ihre Rechte können Sie mit geltend machen bei:

IMCE Group AG
Herrn Michael Rabbat
Datenschutzbeauftragter
Kirchstrasse 3
CH – 8700 Küsnacht, Schweiz
E-Mail: mrabbat(at)imce-group.com

Wollen Sie Einwilligungen in die Datenverarbeitung durch Cookies und Trackingtechnologien widerrufen, so können Sie dies durch die jeweiligen Einstellungen in Ihrem Browser tun oder indem Sie die Opt-Out-Möglichkeiten widerrufen.

Wollen Sie Ihre Einwilligung in die Zustellung des Newsletters widerrufen, so können Sie jederzeit durch ein Klicken des jeweiligen Links in jedem Newsletter tun.

12. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, jederzeit bei der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen.
Bitte beachten Sie, das wir als Schweizer Organisation dem Schweizer Recht unterstehen, als Anbieter im EU-Raum jedoch die DSGVO beachten.

Ausgabe: 1. Juni 2018
Kontakt: info(at)imce-group.com

Telefon +41 (0)43 499 40 20

IMCE Group AG
Kirchstrasse 3
CH-8700 Küsnacht
AGB Impressum Datenschutz