Mission und Profil

Die Zürich School of Management ist eine rein privat geführte Business School. Sie ist Teil der IMCE Group AG und erwirtschaftet ihre Erträge zu 100% selbst, was in der heutigen Bildungslandschaft einer herausragenden Leistung gleichkommt.

Der Verzicht auf Subventionen jeglicher Art ist aus unserer Sicht der beste Weg, unabhängig und neutral zu sein und zu bleiben. Wer anderen vermitteln will, wie gutes und richtiges Management funktioniert, sollte dies auch selbst beherzigen. Warum sollte jemand, der nicht ohne Zuwendungen oder Subventionen lebensfähig ist, geeignet sein, Führungskräften aus Unternehmen im harten Wettbewerb etwas beibringen zu können?

Dieser Einstellung verdanken wir unsere absolute Unabhängigkeit nach allen Seiten. Unsere Kunden schätzen dies:

  • Wenn wir von Strategien reden, wissen wir selbst, was es braucht, um im Wettbewerb erfolgreich zu sein.
  • Wenn wir unser Konzept zur EBIT-Steigerung lehren, wissen wir, was es heisst, finanziell erfolgreich zu sein, anstatt dank Verlustübernahme durch Staat oder Dritte nur mit Kostendeckungs-Graden anstelle von EBIT-Vorgaben zu wirtschaften.
  • Wenn wir von Leadership und Führung sprechen, wissen wir, wie wichtig es ist, Mitarbeiter zu motivieren und so einzusetzen, dass sie ihre Löhne aus eigener Kraft und eigener Leistung heraus erwirtschaften können.

Dr. Rolf SpechtMitglied der Geschäftsleitung der Zürich School of Management

Letztlich führt diese Unabhängigkeit auch zu einem ganz besonderen Denken unserer zahlreichen Dozentinnen und Dozenten. Leistung und Kundenzufriedenheit sind, im Rahmen eines wettbewerbsorientierten Denkens, für uns eine Selbstverständlichkeit. Vielleicht ist es gerade diese, in der Bildungslandschaft nicht häufig anzutreffende Unternehmenskultur, die das Besondere an der Zürich School of Management ausmacht.