Claus Gerberich Prof., Dr.

Claus Gerberich Prof., Dr.
Mitglied der Geschäftsleitung Zürich School of Management

Strategieentwicklung und Strategieumsetzung mit dem 4 Phasenmodell

Strategie beschreibt das geplante Verhalten von Unternehmen.  Dabei geht es immer um Weichenstellungen für die Zukunft. Diese beinhalten kurzfristige, mittelfriste und langfristige Ziele. So soll Zukunftssicherheit erreicht werden.  Grundlage dafür ist die Unternehmensvision. Verdichtet zum Unternehmensleitbild, gibt sie die Gesamtstrategie vor. Zudem bildet sie den Rahmen für die untergeordneten Teilstrategien wie z.B. Produkt-, Vertriebs- und Investitionsstrategie.

Mit dem 4-Phasenmodell stellen wir eine stringente Vorgehensweise bei der Strategiedefinition sicher. Zugleich lässt sich  damit eine verlässliche Basis für eine nachhaltige Umsetzung bilden. Folgende 4 Phasen tragen dazu bei:

  • Strategische Analysen:
    Ehrgeizige Zielsetzungen basierend auf fundierten Analysen der internen und externen Situation
  • Strategische Ziele:
    Fokussierung und Ressourcensteuerung auf vernetzte Ziele durch einen gut durchdachten Zielkatalog
  • Strategische Massnahmen:
    Kennzahlengestütztes Controlling mit einer klaren Messgrundlage ; Priorisierung von Massnahmen nach Aufwand und Nutzen und ihrem Beitrag zur Erreichung der strategischen Ziele
  • Strategisches Controlling:
    Keine Gegensteuerung ohne begleitendes Monitoring der Ziele und Maßnahmen! Frühzeitiges Erkennen von Abweichungen durch Früh- und Spätindikatoren

Seminare und Management Programme

Warum „5 O“ zu Handlungen im Strategischen Management zwingen

  • Ohne Erkennung des Handlungsrahmens können keine strategischen Ziele gesetzt werden
  • Ohne Schaffung einer Vision, einer gemeinsamen Vorstellung, einer Zielrichtung kann keine Strategie aufgebaut werden
  • Ohne Organisation und Bereitstellung der Ressourcen und
  • Ohne Definition und Priorisierung von Massnahmen kann keine Strategie erfolgreich verwirklicht werden
  • Ohne Überwachung und Kontrolle der Strategieverwirklichung können keine vorbeugenden Massnahmen ergriffen und keine Korrektur von Fehlentwicklungen eingeleitet werden

Aus unserem 4-Phasenmodell lassen sich folgende Erkenntnisse ableiten: