Finanzierung- und Anlageentscheidungen für Führungskräfte

Dieses Seminar zeigt, wie Unternehmen sich richtig finanzieren. 2 Tage.

Programmbeschreibung

KONZEPT

Unternehmen benötigen Kapital, in Form von Eigen- oder Fremdkapital. Sind sie erfolgreich, benötigen sie den erwirtschafteten Cash Flow für die Finanzierung des Wachstums, für Rationalisierungs- oder Erweiterungs-Investitionen, für den Abbau von Krediten oder Schulden und für Investitionen in neue Geschäftsmodelle. Stimmt die Liquidität, so werden die Aktionäre oder Gesellschafter mit Dividendenzahlungen rechnen. Werden darüber hinaus dank guter Geschäftslage Gewinne im Unternehmen einbehalten, so entsteht im Laufe der Jahre ein stattliches, nicht betriebsnotwendiges Vermögen.
Dieses findet sich – oft weitgehend abgeschrieben in stillen Reserven (Lagerbestand, Immobilien), in Beteiligungen an anderen Unternehmen, immateriellen Werten (Patenten, Lizenzen) oder im Geldvermögen, auch ‚Kriegskasse’ genannt. Dieses Seminar zeigt, wie Unternehmen sich richtig finanzieren. Es zeigt, wie sie ihr nicht betriebsnotwendiges Vermögen und ihre liquiden Mittel, entsprechend der Anlage- und Risikopolitik der Eigner oder der Kontrollorgane einerseits, der strategischen Herausforderungen des Unternehmens andererseits, optimal anlegen.

TEILNEHMER/INNEN

Unternehmer, Aktionäre und Gesellschafter von mittelständischen Firmen, Mitglieder von Kontrollorganen, Top Manager, Geschäftsführer, Finanzchefs

THEMEN

Bilanz und Kapital-Analyse

  • Wie kapitalintensiv ist das Unternehmen?
  • Wie viel zusätzliches Kapital braucht es für Wachstum, Rationalisierung, Digitalisierung, Internationalisierung, neue Geschäftsmodelle und weitere strategische Projekte?
  • Wie wird sich die Bilanzstruktur entwickeln?

Finanzierungs- oder Anlage-Perspektive?

  • Herausforderungen für Unternehmen, die Finanzierung brauchen
  • Herausforderungen für Unternehmen, die überschüssige Mittel sinnvoll anlegen wollen

Die Unternehmung mit Finanzbedarf

  • Den Finanzbedarf der nächsten Jahre ermitteln
  • Möglichkeiten, den Finanzbedarf zu decken

Finanzierung durch Eigenkapital

  • Stille Reserven verflüssigen
  • Vermögensbestandteile verkaufen
  • Sales and Lease back
  • Abtretung von Forderungen
  • Frisches Eigenkapital: Kapitalerhöhung
  • Verzicht auf Dividendenausschüttung
  • Verkauf von Firmenanteilen an Privatinvestoren
  • Finanzierung durch Free Cash Flow
  • Mezzanine-Finanzierung
  • IPO-Börsengang

Finanzierung durch Fremdkapital

  • Aufnahme neuer Kredite, mit und ohne Deckung
  • Ausgabe von Anleihen
  • Wandelanleihen
  • Spezialformen der Finanzierung

Die Unternehmung mit Anlagebedarf

Anlage der Vermögensbestandteile und nicht betriebsnotwendiger Mittel:

  • Renditebewusstes Immobilien-Management
  • Projektentwicklung auf ungenutzten Immobilien
  • Anlagen in Aktien, teilweise unter Nutzung eines legalen Wissens-Vorsprungs über Technologie, Wettbewerbsverhalten und Rahmenbedingungen dieser Unternehmen
  • Aufbau eines Bestands an Kunstwerken mit Wertsteigerungspotenzial
  • Investition in Sachwerte
  • Kauf von Anteilen an Firmen
  • Beteiligung an Start-up’s und Aufbau einer Start-up-Beteiligungs-Gesellschaft, unter Nutzung der im eigenen Unternehmen schlummernden Start-up-Potenziale
Daten & Preise

ZS5218

Sprache
Deutsch
Daten
17.05.2018 - 18.05.2018, Küsnacht/Zürich, CH
Gebühr
CHF 2'200.- / EUR 1'900.- (exkl. MwSt.; EUR-Preis nach Tageskurs)

ZS5228

Sprache
Deutsch
Daten
20.09.2018 - 21.09.2018, Küsnacht/Zürich, CH
Gebühr
CHF 2'200.- / EUR 1'900.- (exkl. MwSt.; EUR-Preis nach Tageskurs)
Anmeldung
Klicken Sie auf untenstehenden Link, damit sich ein neues Fenster mit dem Anmeldeformular öffnet.

Hier anmelden

Anmelden